Die Technik der Zukunft: VoIP und SIP

Im Vergleich zu ISDN wird bei VoIP (Voice over Internet Protocol) eine höhere Geschwindigkeit der Breitbandverbindung genutzt. Mit einem VDSL-Anschluss oder einer Glasfaserleitung erreicht man eine Datenübertragungsrate von bis zu 16 Mbit/s. Dadurch lässt sich mit VoIP auch die Internet-Telefonie nutzen. Der Verbindungsaufbau und die Datenübermittlung (von Sprachdaten) erfolgen mittels spezieller Protokolle wie SIP (Session Initiation Protocol). Man meidet das Festnetz und verlässt sich auf die Servernetzwerke der SIP Provider, sodass kostenlose Gespräche und deutlich mehr Flexibilität möglich sind.

VoIP ermöglicht die gleichzeitige Nutzung mehrerer Geräte sowie mehreren Rufnummern. Durch die Kostenersparnis seitens des Anbieters, wird günstigeres Telefonieren für den Kunden ermöglicht. Nutzt man zusätzlich den Computer als Softphone, anstelle eines VoIP-Telefons, lassen sich sogar noch mehr Kosten sparen.

ISDN-Anschlüsse lassen sich kaum erweitern oder verbessern. Daher werden Sie von Anbietern nur noch selten in Betracht gezogen. Die Möglichkeiten von Voice over IP ist allerdings noch nicht voll ausgeschöpft und bietet daher ein hohes Zukunftspotenzial. Der monatliche Grundpreis für VoIP entspricht oft dem des Analoganschlusses und bietet dabei dieselben, bzw. sogar noch mehr Optionen als ISDN.

2021 werden die ISDN-Anschlüsse in Deutschland abgeschaltet. Wir sind Ihr Partner bei der Umstellung auf die neuen Standards SIP/VoIP. Moderne Kommunikation ist das A und O jeder Firma. Wir helfen Ihnen – von der Projektplanung, der Auswahl eines Anbieters und Tarifs, über die Rufnummernplanung bis hin zur Umsetzung.

Lassen Sie sich jetzt für die richtigen Beantragungen & Entscheidungen beraten. Unser Experten-Team steht Ihnen mit höchstem Know-How zur Seite.